Fachstelle Arbeitsmarkt und Antidiskriminierung (FAMAD)

Fachstelle Arbeitsmarkt und Antidiskriminierung (FAMAD)

Die „Fachstelle Arbeitsmarkt und Antidiskriminierung“ (FAMAD) ist ein Projekt des Türkischen Bundes in Berlin Brandenburg (TBB). Das Projekt wird von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung aus Mitteln der Landesstelle für Gleichbehandlung-gegen Diskriminierung (LADS) gefördert. Mit ihrer Arbeit setzt sich die Fachstelle gegen Diskriminierung im Erwerbsarbeitsleben und für eine Kultur diskriminierungsfreier Erwerbsarbeit in Berlin ein.

Die Fachstelle versteht Diskriminierung im Bereich der Erwerbsarbeit als ein mehrdimensionales Phänomen, welches sowohl individuell als auch gesamtgesellschaftlich wirkt. FAMAD arbeitet strategisch und beratend. Die gesellschaftliche Realität struktureller Diskriminierung wird dabei in den Mittelpunkt gestellt. FAMADs Beratung soll über reine Strategien für die Implementierung von Diversity hinausgehen und den Fokus auf wirksamen Diskriminierungsschutz auf dem Arbeitsmarkt setzen.

Die Zielgruppen von FAMAD sind insbesondere andere Antidiskriminierungsberatungsstellen und Arbeitgeber*innen mit Fokus auf landeseigene Unternehmen des Landes Berlin. Hier liegt der Schwerpunkt auf Beratung zum Antidiskriminierungsrecht mit Fokus auf das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG). Es werden 2023 jeweils zweimal wöchentlich Offene Beratungen für Antidiskriminierungsberatungsstellen und Arbeitgeber*innen eingerichtet.

Eine weitere relevante Säule der Arbeit von FAMAD ist Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere Aufbereitung von relevanten Informationen zum Antidiskriminierungsrecht und Erwerbsarbeit und die Veröffentlichung dieser, Veranstaltung von Fachaustauschen und Versenden regelmäßiger Newsletter.

FAMAD bietet keine eingehende Beratung für Diskriminierungsbetroffene an, kann aber an entsprechende Stellen verweisen.

Ansprechpersonen 

Projektleitung: Leoni Riegger
Mail: leoni.riegger(at)tbb-berlin.de
 
Projektmitarbeit: Rebecca Kronsteiner 
Mail: rebecca.kronsteiner(at)tbb-berlin.de
 
Beratungstelefon: 030 55072943
(Mo, 10-12 & Do, 14-16 Uhr)
 
Adresse:
FAMAD
Richard-Sorge-Str. 13
10249 Berlin

Projektförderer
Projektförderer

gefördert von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung