ERFOLGVERSPRECHENDE INTEGRATIONSPOLITISCHE ANSÄTZE DES BERLINER INTEGRATIONS- UND MIGRATIONSBEAUFTRAGTEN

Die heute von Günter Piening vorgestellten „Integrationspolitischen Schwerpunkte 2003-2005“ wurden vom Türkischen Bund in Berlin-Brandenburg begrüßt. Der TBB-Sprecher, Safter Ç?nar, bezeichnete das Programm als “erfolgversprechend”.

Besonders wichtig seien die vorgesehenen Maßnahmen zur Verbesserung der Integration jugendlicher Migrant/innern.

Als sehr positiv bezeichnete der TBB-Sprecher, dass Piening die Integration von Flüchtlingen zu einem wichtigen Anliegen gemacht habe.

Ein weiterer begrüßenswerter Aspekt sei die Absicht, Migrantenorganisationen intensiver einzubeziehen. „Allerdings erwarten wir dies nicht nur auf der politischen Ebene, sondern auch in der praktischen Arbeit“, so Ç?nar. Im Antidiskriminierungsbereich sei dies bereits der Fall. Der TBB erwarte das aber auch bei den anstehenden Integrationskursen. Migrantenorganisationen seien besser in der Lage, neu Eingewanderten das notwendige Knowhow für den Alltag zu vermitteln.

„Wir hoffen, dass der Berliner Senat die guten Ansätze des Integrationsbeauftragten nicht nur verbal, sondern auch finanziell unterstützt“, erklärte Safter Ç?nar.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen