Sahra Wagenknecht hat wohl nichts dazugelernt

Heftige Kritik übte der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) an den Äußerungen der Fraktionsvorsitzenden der Linken um Bundestag, Sahra Wagenknecht, nach den AfD-Erfolgen.

Frau Wagenknecht habe vor der Landtagswahlen versucht, durch Avancen an die AfD auf Stimmenfang rechts und Rechtsaußen zu gehen. Dies sei voll danebengegangen.

„Die Äußerungen von Frau Wagenknecht zeigen, dass sie nicht bereit ist, aus dem Wahldesaster zu lernen“, so der TBB.

Wie Feindseligkeiten und Hass gegenüber Geflüchteten als „Bürgerbesorgnis“ zu bezeichnet werden kann, bleibe wohl Frau Wagenknechts Geheimnis.

„Falls die Linkspartei und die Linksfraktion dies weiterhin zulassen, wird das Wahlhilfe für die AfD bei den anstehenden Landtagswahlen sein, so dann auch in Berlin“, erklärte der TBB.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen