TBB FORDERT: KANDIDAT*INNEN MIT MIGRATIONSHINTERGRUND AUF AUSSICHTSREICHE LISTENPLÄTZE

In einer Pressemitteilung hat der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) die demokratischen Parteien in Berlin aufgefordert, Kandidat*innen mit Migrationshintergrund auf aussichtsreiche Listenplätze für die Berliner Abgeordnetenhauswahlen zu setzen.

Fast ein Drittel der Berliner Bevölkerung hat Migrationshintergrund, davon über 400.000 mit deutschem Pass.

„Falls die Parteien tatsächlich ‚Repräsentant des Volkes‘ sein wollen, müssen sie die Zusammensetzung der Berliner Bevölkerung bei der Listenerstellung berücksichtigen, “ so der TBB. Es sei nicht damit getan, migrantische Kandidat*innen als Alibi auf hinteren Listenplätzen zu platzieren, so der TBB.

Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg werde die Entwicklung aufmerksam verfolgen und entsprechend reagieren, heißt es in der Erklärung des TBB.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen