Digi-Pros Medienkompetenz und Verbraucherschutz – Datenschutzlots*innen

Digi-Pros Medienkompetenz und Verbraucherschutz – Datenschutzlots*innen

Das Projekt „Digi-Pros – Medienkompetenz und Verbraucherschutz – Datenschutzlots*innen“ des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg (TBB), durchgeführt im Sinne des Verbraucherschutzes, richtet sich an Jugendliche.

Unser Anliegen ist es, Jugendlichen Handlungssicherheit im Internet zu vermitteln, ihre Persönlichkeitsrechte im Umgang mit der Selbstoffenbarung ihrer persönlichen Daten zu stärken, auf mögliche Risiken im Datenschutz und Datensicherheit aufmerksam zu machen und bei Abschluss von Online-Geschäften, die daraus ergebenden Rechte, Pflichten und Ansprüche aufzuzeigen und zu stärken. Die Jugendlichen sollen durch die Sensibilisierung und das Schaffen von Bewusstsein eine Medienkompetenz sowie ein besseres Verständnis für ihre Privatsphäre erwerben, um sich vor Sammlungen personenbezogenen Daten in der digitalisierten Welt schützen zu können. 

Mit einer Workshop-Reihe zu folgenden Themen bildet der TBB interessierte Jugendliche zu „Digi-Pros“ (Datenschutzlots*innen) aus.

- Digitales Handeln in sozialen Netzwerken (Datenschutz in sozialen Medien & Urheber- und Persönlichkeitsrechte in sozialen Medien); 
- Smartphones & Apps (AGB, Datenschutz und Webtracking); 
- Shopping per Mausklick – Online-Geschäfte (Rückgabe- und Widerrufsrecht bei Online-Bestellungen) 
- Viren und andere Schadsoftware
- Fake News
- Hate Speech

Die Ausbildungsinhalte der Datenschutzlots*innen in den einzelnen Workshopreihen sollen aus datenschutzrechtlicher Sicht einen Einblick auf die möglichen Risiken und Gefahren in der täglichen Nutzung der virtuellen, anonymen Welt aufzeigen. Hier werden die allgemeinen Grundlagen im Umgang mit Datenschutz in sozialen Medien, die Bedeutung der Datensparsamkeit und Datenspeicherung, die Aufzeichnung des Nutzungsverhaltens und Seitenaufrufs durch Webtracking aufgezeigt.

Je nach organisatorischen Möglichkeiten und Präferenzen bei den Verbänden/Schulen können die Fortbildungen entweder als Tagesworkshop (als Projekt-/Seminartag) oder an zwei bis drei Terminen durchgeführt werden. Eine Fortbildung dauert in der Regel sechs bis acht Zeitstunden.

Die ausgebildeten Digi-Pros können anschließend peer-to-peer als Multiplikator*innen anderen Jugendlichen rund um die Themen Datenschutz und digitales Handeln beratend zu Seite stehen.

Kontakt: digi-pros@tbb-berlin.de

Projektförderer
Projektförderer

Das Vorhaben wird gefördert durch die Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung.