Hanau, zwischen Geschehen und erneut vergessen?

Ein Jahr nach dem rassistischen Terroranschlag in Hanau – Wie weit ist die Aufarbeitung gediegen?

Vor einem Jahr, am 19.02.2020 erschoss ein rechtsterroristischer Attentäter im legalen Besitz eines Waffenscheins neun Menschen aus rassistischen Motiven.

Ferhat Unvar, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Vili Viorel Păun, Mercedes Kierpacz, Kaloyan Velkov, Fatih Saraçoğlu, Sedat Gürbüz und Gökhan Gültekin

wurden bestialisch aus dem Leben gerissen.

Viele schienen von der Brutalität des rechtsradikalen Attentäters erschüttert. Die Bundeskanzlerin sprach vom Rassismus als Gift, der Bundesinnenminister benennt den Rechtsextremismus als die größte Bedrohung in unserem Land, die Bundesregierung bildet einen Kabinettausschuss zur Bekämpfung von Rechtsextremismus und Rassismus und kündigt 89 konkrete Maßnahmen an.

Jedoch muss die Zivilgesellschaft angesichts der andauernden Diskriminierung in den Strukturen und Institutionen wachsam bleiben. Nach der enttäuschenden juristischen und politischen Auseinandersetzung mit den Hintergründen der Morde der NSU-Bande, nach den mehr als sichtbaren Verbindungen zwischen den Banditen der NSU 2.0 und dem Polizeiapparat, nach der Verweigerung des Bundesinnenministers, den Rassismus innerhalb der Polizei untersuchen zu lassen, muss die Zivilgesellschaft die Ankündigungen der Politik kritisch prüfen und eng begleiten.

Daher finden ein Jahr nach dem rassistischen Attentat in Hanau neben den Gedenk- und Solidaritätsveranstaltungen zur Erinnerung an die Ermordeten auch zahlreiche Veranstaltungen statt, um die politische Aufarbeitung des Anschlags kritisch zu hinterfragen.

An dieser Stelle machen wir auf einige zentrale Veranstaltungen aufmerksam und bitten unsere Leser*innen, sich aktiv im Kampf gegen Rassismus einzusetzen.

Ein Jahr nach dem Attentat von Hanau-Sicherheit in der vielfältigen Gesellschaft

Online Veranstaltung der Heinrich Böll Stiftung

https://calendar.boell.de/de/event/sicherheit-der-vielfaeltigen-gesellschaft

Hanau- (K)ein Anschlag auf uns alle-

Podiumsdiskussion des Kulturamtes der Stadt Frankfurt a.M.

https://www.schauspielfrankfurt.de/spielplan/kalender/hanau-podiumsdiskussion/217/

Say their names- 1 Jahr nach Hanau

Onlineveranstaltung der Initiative Kulturelle Integration des Deutschen Kulturrats

https://www.kulturelle-integration.de/termin/online-veranstaltung-say-their-names-1-jahr-nach-hanau/

Ein Jahr nach Hanau-Leerstellen der Aufarbeitung

Onlineveranstaltung des Migrationsrats und des Deutschen Instituts für Menschenrechte

http://www.migrationsrat.de/event/ein-jahr-nach-hanau-leerstellen-der-aufarbeitung/

Die Dokumentation einiger Veranstaltungen, die schon stattgefunden haben, finden sich unter den folgenden Links.

Ein Jahr nach dem Anschlag von Hanau

Diskussion / Vortrag der Rosa Luxemburg Stiftung

https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/DRS5O/ein-jahr-nach-dem-anschlag-von-hanau?cHash=c34319d6674266484bb3b4bc9f5d9acb

Erster Jahrestag des Anschlags in Hanau: Wo bleibt die Wende im Umgang mit Rassismus?

Online Pressegespräch der Bundeskonferenz der Migrantenorganisationen

https://bundeskonferenz-mo.de/aktuelles/pressegespraech-16-02-zum-jahrestag-anschlag-in-hanau

Wir klagen an!

Stream zum Jahrestag: Live aus Hanau

https://19feb-hanau.org/2021/02/06/stream-14-2/

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen