Das Bündnis gegen Homophobie zeichnet TBB aus

Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) wurde mit dem Respektpreis 2019 des LSVD (Lesben- und Schwulenverband) Berlin-Brandenburg ausgezeichnet. 

Die Auszeichnung des Bündnis gegen Homophobie wurde von Polizeipräsidentin Barbara Slowik und Generalstaatsanwältin Margarete Koppers im Hotel Scandic Berlin Potsdamer Platz überreicht. Eröffnet wurde die Veranstaltung von Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung, Dr. Dirk Behrendt.
„An 365 Tagen im Jahr weht an der Geschäftsstelle des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg die Regenbogenflagge. Mit seinem aktuellen Projekt ‚Mein Kind – Ohne Wenn und Aber!‘ stärkt der TBB queere Menschen und ihre Familien vorbildlich und setzt damit sein jahrelanges Engagement kontinuierlich fort“, so Laudator Johannes Blankenstein vom Lesben- und Schwulenverband Berlin-Brandenburg.

Für den TBB nahmen Vorstandsprecher Safter Çınar, Vorstandsmitglied Remzi Uyguner und Seda Sinanoğlu den Preis entgegen.


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen