ADNB Praxisreflexionsseminar

Das Antidiskriminierungsnetzwerk des TBB bietet ein Praxisreflexionsseminar für Ehrenamtliche im Bereich der Unterstützung von geflüchteten Menschen an.

Ehrenamtliche im Bereich der Unterstützung von geflüchteten Menschen leisten wertvolle Arbeit. Angesichts strukturellem Rassismus und Diskriminierung sind die Rahmenbedingungen oftmals schwierig. Eine solche Unterstützungsarbeit kann häufig als sehr belastend, frustrierend und entmutigend erlebt werden. So können Unsicherheiten und Fragen auftauchen, wie z.B.:

Wie gehe ich angemessen mit meinen Privilegien um?

Was kann ich tun angesichts dem von geflüchteten Menschen erlebten (massiven) Alltagsrassismus und struktureller Gewalt?

Wie kann ich mich als Schwarze Person oder Person of Color solidarisch zeigen, auch wenn die selbst erlebten und die von geflüchteten Menschen erlebten Rassismus-erfahrungen ganz verschieden sind?

Wie kann ich überhaupt mit bestehenden unterschiedlichen gesellschaftlichen Positionierungen solidarische Unterstützungsarbeit leisten?

Und: Wie kann ich in einer Arbeit, die sehr belastend sein kann, gut für mich selbst sorgen?

An diesen oder weiteren Fragen setzt unser Praxisreflexionsseminar an. Wir bieten einen machtreflexiven, differenzsensiblen und achtsamen Raum, solche offenen Fragen bzw. erlebte schwierige Situationen in der eigenen Praxis zu reflektieren. Durch die Supervision in der Seminargruppe erweitern sich die Perspektiven und eigene Ressourcen werden aktiviert. Ziel ist es neue Handlungswege und Lösungsansätze zu finden.

Unser Vorgehen ist entschleunigend, wertschätzend, lösungs- und prozessorientiert. Das Seminar lebt von den Praxisbeispielen der Teilnehmer*innen, die wir mit einem Fundus an kreativen, systemischen Methoden bearbeiten. Uns liegt dabei viel an einer wohlwollenden und humorvollen Atmosphäre. Als Team unterstützen wir zudem die Schaffung von geschützten und getrennten Settings, konkret PoC-Empowerment-Räume, kritisch weißen sowie Queeren Räumen.

Das Seminar wendet sich gezielt an Ehrenamtliche, da diese in der Regel weniger Möglichkeiten für professionell angeleitete Reflexionsräume oder auch Supervision haben.

Seminarleitung:

Toan Quoc Nguyen,

Diplom-Pädagoge, politischer Bildungsreferent, systemischer Coach.

Mitja Lück-Nnakee,

Diplom-Pädagogin, Referentin für politische Bildung, Supervisorin DGSv.

Wann:

Freitag, 18.11.2016,  15:00 - 20:00 Uhr

Samstag, 19.11.2016, 10:00-18:00 Uhr

Ort:

ADNB des TBB, Oranienstrasse 53, 10969 Berlin

Anmeldung (s. Flyer im Anhang):

Per Post, Fax oder E-Mail bis 3. November 2016 an

Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des TBB c/o
Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg

Oranienstr.53, 10969 Berlin

Tel.: 030/ 61 30 53 28

Fax: 030/ 61 30 43 10

E-Mail: adnb@tbb-berlin.de


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen