Ara Güler – Das Auge Istanbuls

Der Freundeskreis Willy-Brandt-Haus präsentiert die Fotoausstellung

Ara Güler – Das Auge Istanbuls
Retrospektive von 1952 bis 2013

Eröffnung am Mittwoch, den 15. Oktober 2014, um 19.30 Uhr

Der wohl berühmteste türkische Fotograf, Ara Güler, bereiste mit seiner Leica die ganze Welt. Aber seine große Leidenschaft galt immer seiner Heimatstadt Istanbul. Der Stadt am Bosporus widmete er eine einzigartige Hommage.

Wie kein anderer hat er seit den fünfziger Jahren das Straßenleben, den Trubel der Großstadt und das Alltagsleben der Bewohner festgehalten. Er beschreibt atmosphärisch dicht die Symphonie einer Stadt aus Häusern, Brücken, Schiffen und Wolken, die aus der Enge der Straßen auch den Blick in die Ferne lenken.
 
Im Laufe eines halben Jahrhunderts hat Ara Güler, geb. 1928, zahlreiche Preise und Ehrungen erhalten. Für das Museum of Modern Art in New York gehörte er bereits 1968 zu den Zehn Meistern der Farbfotografie. Er wurde geehrt als Fotograf des Jahrhunderts, Dokumentar des Wahren, Visueller Historiker, doch am besten charakterisiert ihn die Auszeichnung, er sei Das Auge Istanbuls.
 
Ausstellung vom 16. Oktober 2014 bis 15. Januar 2015
Eine Ausstellung im Rahmen des Monats der Fotografie Berlin.

WILLY-BRANDT-HAUS | Stresemannstr. 28 | 10963 Berlin
Dienstag bis Sonntag 12 bis 18 Uhr | Eintritt frei | Ausweis erforderlich
Die Ausstellung ist vom 24. bis 26.12., sowie am 31.12.2014 und 1.01.2015 geschlossen.

Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.
Geschäftsführerin, Künstlerische Leiterin Gisela Kayser | T 030 259 937 85
Presseinformationen Ela Papen | T 030 259 937 87 | F 030 259 937 88
presse@freundeskreis-wbh.de | www.freundeskreis-wbh.de
www.facebook.com/freundeskreis.wbh.de


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen