Aufruf an alle Berliner Migrant*innenselbstorganisationen

 „Partizipations“-programm ohne Partizipation der Migrant*innenselbstorganisationen!?

 In Berlin existiert eine lebendige Vielfalt an
 Migrant*innenselbstorganisationen (MSO), die der Tatsache Rechnung
 tragen, dass die Menschen mit Migrationsgeschichte keine homogene Gruppe
 sind. Durch diese Vielfalt können konkrete Problemlagen und spezifische
 Zielgruppen angesprochen werden.
 Die hier unterzeichnenden Organisationen und Einzelpersonen fürchten,
 dass durch das neue „Partizipations“-Programm der Berliner
 Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen diese vielfältige
 Landschaft zerstört wird, weil das Programm

 1. Nicht an den Bedarfen der unterschiedlichen migrantischen
 Communities ausgerichtet ist,
 2. Das Expert*innenwissen der MSOs nicht einbezieht,
 3. Die Bedarfe verschiedener Einwanderungsgenerationen ausblendet,
 4. Mit dem angedachten Finanzvolumen in Höhe von 1,2 Millionen EURO von
 Beginn an zum Scheitern verurteilt ist.

 Wir erwarten daher,

 1. Eine Erhöhung des Finanzvolumens entsprechend der zuvor zu
 erhebenden Bedarfslagen.
 2. Dass über das Programm MSO strukturell gefördert werden.
 3. Dass die zeitlich befristete Projektarbeit verwaltungsübergreifend
 finanziert wird.
 4. Die Einrichtung eines transparenten Vergabeverfahrens unter
 Einschluss unabhängiger, fachpolitischer Expert_innen. Zuwendungs- und
 Ablehnungsbescheide müssen rechtsmittelfähig sein und sind zu begründen.

 Berlin, 13.06.2013

 Erstunterzeichner*innen:
 1. Migrationsrat Berlin-Brandenburg e.V.
 2. Club Dialog e.V.
 3. Kurdische Gemeinde zu Berlin – Brandenburg e.V.
 4. Verband für interkulturelle Arbeit Berlin/Brandenburg e.V.
 5. Türkischer Bund in Berlin – Brandenburg e.V.
 6. Verein Iranischer Flüchtlinge in Berlin e.V.
 7. Kontakt- und Beratungsstelle für Flüchtlinge und Migrant*innen e.V.
 8. Polnischer Sozialrat e.V.

 Weitere Unterzeichner*innen:
 Vision e.V., Kulturelle Vereinigung Gabriela Mistral e.V., Reistrommel
 e.V., Rroma Informations Centrum e.V., EVIN e.V., Yekmal – Verein der
 Eltern aus Kurdistan e.V., Ini Rromnja, Kurdisches Zentrum e.V.

 (wird ständig aktualisiert)
 Bei Mitzeichnung bitte per Mail an kein-wir-ohne-uns@gmx.de mit
 Absender-Mailadresse  der jeweiligen Organisation
 Website: http://kein-wir-ohne-uns.webnode.com/

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen