Chinesische Intellektuelle besuchen den TBB

Im Rahmen des 2. Chinesisch-Deutschen Dialogs, der von der Heinrich Böll Stiftung organisiert wurde, haben chinesische Intellektuelle am 16. Mai 2011 den Türkischen Bund  Berlin-Brandenburg besucht.

p1010198_400


Die Sprecherin des TBB, Çiçek Bacik, gab den Besuchern Auskunft über die gegenwärtige Integrationspolitik in Detschland und über die Aktivitäten des TBB.

Zu unseren Gästen gehörten unter anderem Lai Hairong, Direktor, China Center for Overseas Social and Philosophical Theories; Raoxie Yixi, Professor für Geschichte, Central University for National Minorities; Liu Jianqiang, Journalist und Autor, Stellvertretender Redakteur von "China Dialogue" und  Fang Kun, Institut für Medien, Universität Peking.

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen, stimmen Sie zu, dass essenzielle Cookies für diesen Zweck auf Ihrem Rechner gespeichert und verwendet werden dürfen.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
... weitere Cookie-Optionen