Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
Aus den Mitgliedsvereinen

Aus den Mitgliedsvereinen

Bündnis gegen Homophobie

Bündnis gegen Homophobie

Der TBB ist Mitglied des

Bündnisses gegen

Homophobie

Bündnis Berlin für ein weltoffenes und tolerantes Berlin

 

Bündnis Berlin für ein weltoffenes und tolerantes Berlin

Der TBB ist Mitglied des Bündnis Berlin für ein

weltoffenes und tolerantes Berlin

Im Kontext NSU – Welche Frage stellen Sie?

Im Kontext NSU – Welche Frage stellen Sie?

Berlin gegen Nazis

Berlin gegen Nazis

Türkische Gemeinde in Deutschland
Türkische Gemeinde in Deutschland
   Der TBB ist Mitglied der
 Türkischen Gemeinde in Deutschland
     
27.03.2019 - News
TBB sucht eine Projektleitung für das Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin

Das Antidiskriminierungsnetzwerk Berlin des TBB (ADNB des TBB) sucht eine*n Projektleiter*in (80 % Stelle) zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Das ADNB des TBB setzt sich für die soziale, rechtliche und politische Gleichbehandlung für in Ber-lin lebende Menschen, die rassistische und damit zusammenhängende Diskriminierungserfahrun-gen machen (People of Color bzw. Schwarze Menschen, Muslime, Romnja*, Sintezza*, Jüd*innen, Menschen mit Migrationsgeschichte, Fluchterfahrung und/oder andere). Wir beraten und unter-stützen diese bei Diskriminierung. Das ADNB bringt sich zudem in politische Prozesse zur nachhal-tigen Verbesserung der Situation unserer Zielgruppe ein. Darüber hinaus koordiniert das ADNB ein Interdisziplinäres Beratungsnetzwerk und führt Workshops, Seminare und Trainings durch. Das ADNB besteht seit Mai 2003 und wird aus dem Berliner Landesprogramm gegen Rechtsextremis-mus, Rassismus und Antisemitismus gefördert. Weitere Informationen unter www.adnb.de

Aufgabengebiete:   

  • Leitung des Projektes ADNB des TBB (u.a. Drittmittelmanagement und Personalverantwortung)
  • Qualitätsentwicklung und –sicherung der Beratung
  • Verantwortlich für die Außendarstellung des Projektes und die Öffentlichkeitsarbeit
  • Entwicklung von Konzepten und Teilprojekten zur Antidiskriminierungsarbeit
  • Konzeptionierung und Durchführung von Fachtagungen, Seminaren, Workshops u.ä.
  • Erarbeitung von Arbeitsmaterialien, Fachartikeln u.ä.

Anforderungsprofil:  

  • Juristischer, psychologischer, sozialwissenschaftlicher oder pädagogischer Hochschulabschluss oder vergleichbare Qualifikationen
  • Kenntnisse und Erfahrung im Projektmanagement und Führungskompetenz
  • Kenntnisse und Erfahrung in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Kenntnisse und Erfahrung in der Vernetzungsarbeit
  • Beratungskompetenz und –erfahrung
  • Kenntnisse des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG) und der entsprechenden EU Richtlinien, ihrer Auslegung und der diesbezüglichen Rechtsprechung
  • Kenntnisse weiterer rechtlicher Grundlagen bzgl. Diskriminierung und Rassismus
  • Kenntnisse über Antidiskriminierungspolitik in Berlin und Deutschland
  • Persönliche Positionierung und theoretische Auseinandersetzung mit Diskriminierung, Rassismus, Empowerment
  • ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit nach innen und nach außen: Kontaktfreudigkeit, Überzeugungsfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsstärke und –geschick, selbstsicheres und konsequentes Auftreten
  • Teamfähigkeit und die Fähigkeit zu selbständiger und strukturierter Arbeitsweise
  • Belastbarkeit und Anpassungsfähigkeit: Zeitdruck, Umgang mit Konflikten u.ä.
  • Sehr gute deutsche Sprachkenntnisse sowie Kenntnisse in Englisch und ggf. weiterer Sprachen
  • gute Computerkenntnisse (MS-Office und cms)

Wir bieten Ihnen:

  • Einbindung in ein erfahrenes, interdisziplinäres und transkulturelles Team in einer Mig-rant*innenorganisation
  • Berliner und bundesweites Netzwerk an Antidiskriminierungsakteur*innen
  • regelmäßige Fall- und Teamsupervision
  • die Möglichkeit eigene Kompetenzen und Wissen kontinuierlich zu erweitern
  • Die Vergütung ist angelehnt an TVL 10. Eine höhere Eingruppierung wird angestrebt.

Aufgrund der speziellen Beratungssituation werden People of Color, Schwarze Menschen, Men-schen mit Migra¬tionsgeschichte bevorzugt eingestellt.

Der TBB führt ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren durch. Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung ausschließlich die hier hinterlegte Vorlage!

Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bis zum 17.04.2019 bitte bevorzugt per Mail an:
bewerbung@tbb-berlin.de

oder per Post an :

Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg
Stichwort: Bewerbung ADNB
Oranienstr. 53
10969 Berlin

 
     

Im Kontext NSU

Unterstützungsmöglichkeiten für Geflüchtete

Unterstützungsmöglichkeiten für Geflüchtete