Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
Aus den Mitgliedsvereinen

Aus den Mitgliedsvereinen

Bündnis gegen Homophobie

Bündnis gegen Homophobie

Der TBB ist Mitglied des

Bündnisses gegen

Homophobie

Bündnis Berlin für ein weltoffenes und tolerantes Berlin

 

Bündnis Berlin für ein weltoffenes und tolerantes Berlin

Der TBB ist Mitglied des Bündnis Berlin für ein

weltoffenes und tolerantes Berlin

Im Kontext NSU – Welche Frage stellen Sie?

Im Kontext NSU – Welche Frage stellen Sie?

Berlin gegen Nazis

Berlin gegen Nazis

Türkische Gemeinde in Deutschland
Türkische Gemeinde in Deutschland
   Der TBB ist Mitglied der
 Türkischen Gemeinde in Deutschland
     
07.12.2018 - News
Seminareinladung zum Thema "Alter und Migration", 21. & 22.12.

Seminareinladung zum Thema "Alter und Migration", 21. & 22.12.

Die gesellschaftlich steigende Bedeutung des Themas „Alter und Migration“ aufgrund zunehmend höherer Anteile älterer Menschen mit Zuwanderungsgeschichte an der Bevölkerung in der Bundesrepublik spielt eine immer größere Rolle im gesellschaftlichen Diskurs. Speziell ältere Menschen[1] der familiär ersten Zuwanderer/innengeneration haben Sorgen und Informationsbedarfe in den Themenbereichen Arbeitswelt, Gesundheit und Rente. Viele Ältere berichten darüber hinaus auch von Diskriminierungen am Arbeitsmarkt. Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg möchte diese Wahrnehmungen und Relevanz zum Anlass nehmen, um ein zweitägiges Sensibilisierungsseminar zum Thema „Alter und Migration“ anzubieten.

Sowohl theoretisch als auch praktisch sollen im Laufe des Seminars „Alter und Migration“ aktuelle gesellschaftliche Diskurse zum Thema Alter vorgestellt werden. Hierbei werden Begrifflichkeiten, ihre Definitionen und Zusammenhänge erarbeitet.

Darüber hinaus werden verschiedene Formen von Altersdiskriminierung, sowohl gegenüber Älteren wie auch gegenüber Jüngeren, vorgestellt. Diesbezüglich verfolgt das Seminar einen empowernden  Ansatz, der dazu befähigt, mit demokratischen Mitteln und Handlungsstrategien,  altersdiskriminierenden Stigmata aktiv entgegenzutreten. Zusätzlich werden mit Hilfe des Besuchs der Ausstellung „Ey, Alter“ die eigene Ängste bezüglich des Umgangs mit dem eigenen Altern überprüft und in Bezug auf den Strukturwandel der Arbeit ein Fokus auf das Thema“ lebenslanges Lernen“ gesetzt.

Im Anschluss an diese Bestandsaufnahme werden im Dialog und durch Diskussionen Bedürfnisse und Wünsche erarbeitet  und auf die eigene Lebenswirklichkeit übertragen. Abschließend soll der Versuch gestartet werden, gemeinsame Handlungsoptionen und Empfehlungen zu erarbeiten.
 
Das zweitägige Seminar “Alter und Migration” wird in Berlin am 20.12. und 21.12. 2018 jeweils in der Zeit von 10.00 – 17.00 Uhr stattfinden.

Veranstaltungsort ist die Geschäftsstelle des Projektträgers in der Oranienstraße 53, 10969 Berlin und die Ausstellung “Ey Alter” im Gasometer Berlin-Schöneberg.
 
Das Seminar wird für 15 Teilnehmende angeboten und richtet sich an alle Interessent*innen. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bitte bis zum 14.12. telefonisch unter: 030-23635174


[1] Mit dem Verweis darauf, dass „Alter“ stets eine soziale Konstruktion ist, orientieren wir uns an der Definition der UN, nachdem Alter mit dem Ende der Erwerbsfähigkeit ab dem 60. Lebensjahr einsetzt. (Vgl.: http://www.un.org/en/sections/issues-depth/ageing/ , 30.11.2018)

 
     

Im Kontext NSU

Unterstützungsmöglichkeiten für Geflüchtete

Unterstützungsmöglichkeiten für Geflüchtete