Kompetenzzentrum gegen Rechtsextremismus

Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) hat die geplante Einrichtung eines „Kompetenzzentrums gegen Rechtsextremismus“ durch die Senatsjustizverwaltung begrüßt.

„Mit der Einsetzung eines Antisemitismusbeauftragten, der Einrichtung des ‚Gemeinsamen Informations- und Bewertungszentrum Rechtsextremismus (GIBZ)‘ sowie dem Entwurf eines Landesantidiskriminierungsgesetzes und dem geplanten Kompetenzzentrum zeigt der Berliner Senat, dass es ihm ernst ist, jegliche Form von Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus zu bekämpfen“ sagte TBB-Sprecher Safter Çınar.

Nach zahlreichen Morden, Brandstiftungen und anderen Gewalttaten von rechts, habe die Politik nunmehr eingesehen, woher die größte Gefahr zu verorten ist. Es sei zu hoffen, dass diese Einrichtungen gemeinsam den Kampf gegen rechts erfolgreich führen werden, so der TBB.