logo_fair_mieten-fair_wohnen_400.jpg
logo_fair_mieten-fair_wohnen_400.jpg

Fairmieten-Fairwohnen

Hintergrund

Fair mieten – Fair wohnen

Berliner Fachstelle gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt

Fair mieten- Fair wohnen ist ein Kooperationsprojekt des Büros UrbanPlus und des Türkischen Bundes in Berlin Brandenburg (TBB). Das Projekt wird gefördert von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung aus Mitteln der Landesstelle für Gleichbehandlung-gegen Diskriminierung (LADS). Mit ihrer Arbeit setzt sich die Fachstelle für eine Kultur diskriminierungsfreier Vermietung und diskriminierungsfreien Wohnens in Berlin ein.

Die Fachstelle versteht Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt als mehrdimensionales und sowohl gesamtgesellschaftliches als auch individuell wirksames Phänomen. Sie arbeitet strategisch, beratend und vermittelnd. Dabei stellt sie die Perspektiven von Diskriminierten in den Mittelpunkt und betrachtet sie in Zusammenhang mit sozialen Machtverhältnissen.

Der TBB übernimmt innerhalb der Fachstelle u.a. federführend die Beratung und die Begleitung der diskriminierten Personen. Wenn Sie auf dem Wohnungsmarkt oder in Nachbarschaftskonflikten Diskriminierung erfahren haben und Unterstützung brauchen, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail beim TBB. Sie bekommen zeitnah einen Termin zu einem ausführlichen Gespräch. Zu Themen u.a. der Vernetzung oder Strategiebildung gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt sowie bezüglich der Weiterbildungsangebote der Fachstelle wenden Sie sich bitte an UrbanPlus als Träger.

Hier steht der Flyer der Fachstelle zur Einsicht / zum Download.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Internetseite der Fachstelle www.fairmieten-fairwohnen.de