Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
     
19.01.2009 - Presseerklärung
„Richtige Entscheidung, Herr Piening!“

 

Der Sprecher des TBB, Safter Çınar, begrüßte die Entscheidung des Berliner Integrationsbeauftragten Günter Piening, an der morgigen Sitzung der Staatsministerin für Integration, Prof. Böhmer, mit Schulleiter_innen aus Berlin-Mitte, nicht teilzunehmen.

 

Prof. Böhmer hatte bekanntgegeben, mit 10 Schulleiter_innen über ihren Brandbrief diskutieren zu wollen. In diesem Brandbrief hatten die Schulleiter_innen aller 68 Grund-, Real- und Hauptschulen sowie Gymnasien aus Mitte fehlende personelle und finanzielle Mittel beklagt und eine stärkere Förderung gefordert.

 

„Wir teilen überwiegend die Position der Schulleiter_innen und fordern den Bildungssenator auf, umgehend zu reagieren“, sagte Çınar.

 

Dass daraufhin die Staatsministerin für Integration die Schulleiter_innen in das Kanzleramt einlade, sei die übliche Linie von Prof. Böhmer, die Menschen mit Migrationshintergrund als Verursacher von Problemen darzustellen.

 

„Wir begrüßen es, dass Herr Piening sich nicht vor diesen Karren spannen lässt“, so Çınar.

 

„ Anstatt auf dem Rücken der Familien und Kinder mit Migrationshintergrund  PR-Aktionen durchzuführen, sollte Prof. Böhmer sich lieber um den Scherbenhaufen in der Integrationspolitik kümmern, den die große Koalition angerichtet hat,“ sagte der TBB-Sprecher anschließend.