Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
     
10.03.2005 - Presseerklärung
Stellungnahme des TBB - Frauenforums

„Verhärtung der Fronten nützt niemanden“

Mit Besorgnis verfolgt das Frauenforum des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg die in der Presse geführte Diskussion zum Thema Zwangsverheiratung, Gewalt in der Ehe und Ehrenmorde.

In dieser Debatte warnt das Frauenforum vor undifferenzierten und pauschalen Aussagen, die Vorurteile und rassistische Tendenzen gegenüber der türkischen Community und anderen Minderheiten verstärken könnten.

Vielmehr müsse Sorgfalt auf eine objektive Analyse der Problemlage verwendet werden, so das Frauenforum. Biographisch begründete subjektive Sichtweisen, die in Verallgemeinerungen münden, seien kaum geeignet, eine effiziente Strategie gegen derartige Menschenrechtsverletzungen zu entwickeln.

Die dringend notwendige inner-türkische sowie inner-islamische Auseinandersetzung in Bezug auf die Stellung und Gleichberechtigung der Frau könne nur Erfolg haben, wenn ein Austausch mit der Community stattfinden kann.

Der bloße Angriff führe nur zum Rückzug und eine Verhärtung der Fronten nütze niemand, so weiter das Frauenforum des TBB. Vielmehr müssen Wege und Verbündete gefunden, die den Zutritt in die diskutierten Kreise ermöglichen.

Das Frauenforum des TBB sei bereit, mit allen unseren Kompetenzen und Möglichkeiten an einer sachlichen und lösungsorientierten Diskussion mitzuwirken.

 
     
Downloads zu diesem Thema
Stellungnahme des TBB - Frauenforums