Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
     
30.11.2016 - Presseerklärung
An Berliner WGs (Wohngemeinschaften) Wohnungsgeber*innen, Wohnungsbaugesellschaften, Wohnprojekte und Interessierte

An Berliner WGs (Wohngemeinschaften) Wohnungsgeber*innen, Wohnungsbaugesellschaften, Wohnprojekte und Interessierte

Im Projekt "SAWA - Selbsthilfe und Anlaufstelle Wohnugssuche LSBT Asyl Berlin" werden derzeit 20 queere und transgender Asylsuchende, auf der Suche nach einem Zuhause in Berlin, von Ehrenamtler*innen begleitet. Die teilnehmenden Wohnungssuchenden leben derzeit in Sammelunterkünften.

Unser Ziel ist, allen teilnehmenden Geflüchteten ein sicheres, permanentes Zuhause zu vermitteln, damit sie endlich in Berlin ankommen können.

In der ersten Phase wurden die Geflüchteten sowie ehrenamtliche Unterstützer*innen in einer Schulung mit unserem Kooperationspartners Xenion e.V. über alles Rund um Mietrechte und Mietpflichten informiert.
Es wurde darüber aufgeklärt, welche Unterlagen für die Wohnungssuche benötigt werden, wie man sie beschafft und welche Finanzierungsmöglichkeiten der Miete es gibt.
Es wurden Bewerbungsschreiben verfasst, Schufa-Auszüge beantragt, und vieles mehr. Alle Wohnungssuchenden haben daher ihre Dokumente zum Zeitpunkt der Wohnungsbewerbung vollständig bereit.

Von den in Berlin lebenden Ehrenamtlichen erhalten die geflüchteten Teilnehmer*innen Unterstützung mit der Sprache, der Suche allgemein und lernen die Berliner WG- und Wohnkultur kennen.

Jetzt in der zweiten Phase benötigen wir Wohnungs- und WG-Zimmerangebote.

Wir bitten daher Hausverwaltungen, Eigentümer*innen und Makler*innen, uns Wohnungsangebote zur Bewerbung zukommen zu lassen. Außerdem bitten wir WGs mit freien Zimmern, die nach langfristigen Mitbewohner*innen suchen, sich bei uns zu melden.

Da SAWA auch noch weitere ehrenamtliche Unterstützer*innen benötigt, bitten wir um weitreichende Verbreitung dieser Pressemitteilung.

SAWA Berlin ist ein Modell-Kooperationsprojekt zwischen dem Türkischen Bund Berlin Brandenburg und  GLADT und wird durch MSO inklusiv gefördert. MSO inklusiv ist ein Projekt von Demokratie leben, des Bundesministeriums Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Landesstelle für Gleichbehandlung – gegen Diskriminierung im Rahmen der Initiative „Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller Vielfalt“.

Für Mietangebote und Kontaktanfragen:

Homepage:
www.sawaberlin.wordpress.com

Kontakt:
Tel.: 030 / 623 26 24
eMail: sawa@GLADT.de

Besucher- und Postadresse:
Türkischer Bund in Berlin-Brandenburg
Berlin-Brandenburg Türkiye Toplumu
Oranienstr. 53, 10969 Berlin