Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
     
19.11.2015 - Presseerklärung
Beschämendes Verhalten einiger sogenannter Fußballfans beim Länderspiel Türkei-Griechenland

Der Türkische Bund in Berlin-Brandenburg (TBB) ist eine Organisation in Deutschland und macht laut Satzung keine Türkei-Politik. Ebenso verpflichtet die TBB-Satzung die Einhaltung der Normen der UN-Menschenrechtskonvention.

Auf dieser Grundlage möchten wir unsere Empörung über das Verhalten einiger sogenannter Fußballfans beim Länderspiel Türkei-Griechenland zum Ausdruck bringen. Diese hatten im Spiel am 17.11.2015 sowohl während des Abspielens der griechischen Nationalhymne als auch bei der Schweigeminute für die Opfer der Pariser Attentate laut gepfiffen und religiöse Slogan skandiert.

Bereits nach dem Terroranschlag in Ankara am 10.10.2015 hatten diese „Fans“ die Schweigeminute für Opfer beim Länderspiel Türkei-Island in Konya in ähnlicher Weise gestört.

Wir verurteilen dieses unwürdige Verhalten.

Wir begrüßen die – leider fruchtlosen – Bemühungen der türkischen Nationalspieler, dieses unwürdige Fanverhalten zu unterbinden ebenso die distanzierenden und kritisierenden Worte von Nationaltrainer Fatih Terim.

Die in der Bundesrepublik und Berlin lebenden Menschen aus Griechenland und der Türkei haben sogar in den schwierigen Zeiten des Zypernkonfliktes 1974 sich gegenseitig mit Respekt behandelt und sie werden hier weiterhin friedlich und freundschaftlich zusammenleben.