Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
     
21.05.2008 - Presseerklärung
Gemeinsam die Schließung von Radio MultiKulti verhindern

Nach vierzig Jahren Migration existieren nach wie vor sehr wenige Medien, die es Migrantinnen und Migranten ermöglichen, sich in ihrer jeweiligen Mutter-sprache regelmäßig zu informieren und Kulturangebote in Anspruch zu neh-men.

Radio MultiKulti gehört zu diesen sehr wenigen Angeboten. Nun soll dieses wichtige und Medium den Sparplänen des rbb zum Opfer fallen.

„Es ist unseres Erachtens die Pflicht von öffentlich rechtlichen Fernseh- und Hörfunkanstalten, Menschen mit Migrationshintergrund ein Informationsan-gebot zu unterbreiten, dass ihren Bedürfnissen und Ihren Wünschen gerecht wird“, so die Sprecherin des TBB, Eren Ünsal.

„Radio MultiKulti leistet einen sehr wichtigen Beitrag zur gesellschaftlichen Integration und ist bei Menschen mit und ohne Migrationshintergrund sehr beliebt. Durch die Schließung des Radios würde ein negatives Signal in die Community gesendet werden. so Eren Ünsal weiter.

Der rbb darf nicht den Fehler machen an der falschen Stelle zu sparen. Wir fordern den rbb auf, die Schließungspläne von Radio Multikulti zu überden-ken.

Ferner fordern wir zu einem breiten zivilgesellschaftlichen Bündnis auf, um gemeinsam die Schließung von Radio MultiKulti zu verhin-dern.