Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
     
10.12.2013 - Presseerklärung
Optionspflicht auch in Berlin aussetzen

Der Sprecher des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg, Mustafa Doğanay, begrüßte die Entscheidung des Hamburger Innensenators, Neumann (SPD), die Optionspflicht für Jugendliche auszusetzen.

"Dadurch wir verhindert, dass junge Menschen gezwungen werden, sich für eine Staatsangehörigkeit zu entscheiden, obwohl diese gesetzliche Regelung bald abgeschafft sein wird," erklärte Doganay.

Der TBB-Sprecher forderte den Berliner Innensenator Henkel auf, dem Hamburger Beispiel zu folgen.

"Der Berliner Senat bzw. Innensenator Henkel täten gut daran, diesem Beispiel zu folgen und auch in Berlin die Optionspflicht auszusetzen. Es macht keinen Sinn, eine Gesetzesbestimmung weiterhin anzuwenden, die bald abgeschafft sein wird", so Doğanay.

Der TBB-Sprecher forderte Bundesinnenminister Friedrich auf, umgehend einen Gesetzentwurf zur Abschaffung der Optionspflicht vorlegen.

"Wir fordern auch eine Regelung, die Jugendlichen, die wegen der Optionspflicht auf die deutsche Staatsbürgerschaft verzichtet hatten, ermöglicht, ohne Gebühren und komplizierte bürokratische Formalitäten die deutsche Staatsangehörigkeit wieder zu erhalten", sagte Doganay abschließend.

 
     
Mustafa Doğanay
Mustafa Doğanay