Get the Flash Player to see this rotator and
activate Javascript
Deutsch Newsletter | Mitgliedschaft | Spenden | Kontakt | Impressum |

SeiteNews
     
07.05.2018 - News
3. Ausbildungsmesse für Geflüchtete – „Refugees – Willkommen in der Ausbildung“ – Wege in den Arbeitsmarkt

3. Ausbildungsmesse für Geflüchtete – „Refugees – Willkommen in der Ausbildung“ – Wege in den Arbeitsmarkt

3. Ausbildungsmesse Eröffnung

Foto ©Hüseyin İşlek

Gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Berlin Mitte sowie dem Bildungswerk Kreuzberg veranstaltete der Türkische Bind in Berlin-Brandenburg in der vergangenen Woche (03. & 04. Mai) bereits zum dritten Mail eine Ausbildungsmesse für junge geflüchtete Menschen.

70 Unternehmen bewarben an zwei Tagen rund 600 offene Ausbildungsstellen. Diese umfassten am ersten Meesetag gewerblich-technische und handwerkliche Angebote. Thematisch konzentrierten sich die Oferten des zweiten Tages auf den Dienstleistungssektor, Handel sowie den kaufmännischen Bereich.

3. Ausbildungsmesse -Besucher

Foto ©TBB

Die Messebesucher*innen konnten sich direkt Vorort bei den potentiellen Arbeitgeber*innen bewerben. Für Arbeitgeber wurden Informationsveranstaltungen zu Fördermöglichkeiten bei Ausbildungsbeschäftigung von geflüchteten Menschen angeboten.

Zur Eröffnung der 3. Ausbildungsmesse für Geflüchtete am Donnerstag sprachen Elke Breitenbach, Senatorin für Integratio, Arbeit und Soziales, Ayşe Demir, Sprecherin des TBB, Danuta Fehrenbach-Okroy, Geschäftsführerin operativ in der Bundesagentur für Arbeit Berlin Mitte, Bernd Becking, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit und Nihat Sorgeç, Geschäftsführer BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH:

Elke Breitenbach, Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales:
„Diese Ausbildungsmesse hilft vielen Geflüchteten, einen Ausbildungs- oder auch Praktikumsplatz zu finden. Sie ist für viele Jugendliche zugleich eine gute Möglichkeit zur Berufsorientierung. Daher danke ich allen Beteiligten, die diese Messe organisiert haben. Es ist ganz wichtig, Arbeitgeber und Ausbildungssuchende zusammenzubringen, so wie es hier auf der Messe passiert. Dann jeder Aus-bildungsplatz für einen jungen Menschen mit Fluchthintergrund hilft diesem, hier Fuß zu fassen und den Arbeitgebern, motivierten Nachwuchs zu finden.“

3. Ausbildungsmesse - Publikum

Foto ©Hüseyin İşlek

Ayṣe Demir, Vorstandssprecherin des Türkischen Bundes in Berlin-Brandenburg, zur Ausbildungsmesse:
„Wir alle – Politik, Gesellschaft  und Wirtschaft – stehen vor der gemeinsamen Aufgabe, geflüchtete Menschen schnellstmöglich in unsere Gesellschaft aufzunehmen und ihnen Teilhabegerechtigkeit zu ermöglichen. Hierzu gehört es auch, ihnen Zugang zu Ausbildung und Arbeit zu verschaffen, damit sie ihre Potentiale erkennen, sie einbringen sowie weiterentwickeln können. Wir sind zuversichtlich, dass auch auf unserer dritten Ausbildungsmesse geflüchtete junge Menschen mit engagierten Ausbildungsbetrieben zusammengebracht und Ausbildungsplätze vermittelt werden können.

Danuta Fehrenbach-Okroy, Geschäftsführerin operativ in der Bundesagentur für Arbeit Berlin Mitte:
„Als neue Geschäftsführerin der BA Mitte ist es mir eine besondere Freude sie zu 3. Ausbildungsmesse für Geflüchtete – „Refugees – Willkommen in der Ausbildung“ gemeinsam mit den anderen Veranstaltern Bildungswerk Kreuzberg und dem Türkischen Bund hier in unserem Haus begrüßen zu dürfen. Die erwarteten jungen Menschen auf ihrem Weg in eine Ausbildung zu unterstützen und ihnen diese Vielfalt an Berufszweigen aufzuzeigen erfüllt mich mit Stolz. Mein Dank gilt daher den beteiligten Ausbildungsbetrieben und den Organisatoren."

Bernd Becking, Vorsitzender der Geschäftsführung der Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit:
„In Berlin entstehen viele neue Arbeitsplätze und der Trend wird anhalten. Außerdem geht eine beträchtliche Anzahl von Beschäftigten in den Ruhestand und muss ersetzt werden. Wir brauchen in Zukunft daher jede Arbeitskraft. Als Arbeitsagentur nehmen wir die Sorgen der Berliner Arbeitgeber bei der Personalsuche sehr ernst. Vor diesem Hintergrund freut es uns, dass mehr und mehr Betriebe Geflüchtete anstellen. Über 1.200 junge Menschen mit Fluchthintergrund sind für dieses Jahr bei uns als Ausbildungsstellenbewerber gemeldet. Das heißt: Sie haben die notwendigen Sprachkenntnisse und damit die Ausbildungsreife – und sie sind hoch motiviert, wie wir im letzten Jahr gesehen haben. Diese Potenziale wollen wir mit diesem erfolgreichen Messeformat erschließen. Im letzten Jahr kamen über 1.000 Besucher, deswegen haben wir unser Konzept angepasst und erweitert. Es ist ein Beispiel für erfolgreiche und fruchtbare Zusammenarbeit vieler Akteure.“

Nihat Sorgeç, Geschäftsführer BWK BildungsWerk in Kreuzberg GmbH
„Das Team der KAUSA Servicestelle Berlin tut eine Menge dafür, die Ausbildungsmesse für Geflüch-tete jedes Jahr erneut erfolgreich auf die Beine zu stellen. Inzwischen sind die jungen Geflüchteten deutlich besser vorbereitet und bieten den Unternehmen sowohl die Motivation als auch die sprachlichen Voraussetzungen für eine erfolgversprechende Ausbildung. Wir arbeiten für die In-tegration von Geflüchteten in die Gesellschaft und in den Arbeitsmarkt. Die bisher vermittelten über 120 Ausbildungsplätze waren eine große Herausforderung, aber auch eine dankbare Aufgabe.“

An der Messe nahmen rund 1.200 junge geflüchtete Menschen teil.

Weitere Eindrücke der Messe sind unter #fair4refugees in den sozialen Medien einsehbar.

3. Ausbildungsmesse - TBB Stand

Foto ©TBB